Home
Über uns
Unsere Hunde
Warum "Ibengarden"
Welpen aktuell
Unsere Würfe
Rassestandard
News
Fotoalbum
Gästebuch
Links
Kontakt-Formular
Anfahrt
TIPPS Bücher & Co.
Gesundheit
Aloe Vera
Cranbeeries
Einfache Hausmittel
Hilfe bei Durchfall
Pflege im Winter
Weintrauben/Zwiebeln
Strath-Kräuterhefe
Ziegen-Kolostrum
Homöop.Hausapotheke
Ernährung Westie
Rezepte
Hundepoesie
Sitemap

Aloe Vera & Haustiere - Was die Pflanze wirklich kann...

Wäre der Anblick entscheidend, würden Menschen dieser unscheinbaren Pflanze kaum Beachtung schenken, und Tiere würden sie aufgrund ihres Bitterstoffes in der Schale (Aloin) als Grünfutter meiden...und doch wird die Aloe Vera seit langer Zeit wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung geschätzt.

Während der Mensch die heilenden und pflegenden Eigenschaften der Pflanze bereits seit mehreren Jahrtausenden für sich zu nutzen weiß, wird ihrer gesundheitsfördernden Wirkung auf Tiere erst seit etwa 200 Jahren vermehrt Beachtung geschenkt.

Äußerlich angewendet sind Aloe-Vera-Produkte das ideale Pflegemittel für Fell und Haut bei Hund, Katze, Pferd und Co. Ins Futter gemischt werden die Wirkstoffe der Aloe Vera geschätzt, um das Immunsystem der Tiere anzuregen sowie Magen-Darm-Krankheiten zu lindern.
Zusätzlich findet bei Tieren die Aloe Vera als natürliches Mittel Anwendung als erste Hilfe bei Wunden und entzündlichen Schwellungen, bei der Bekämpfung von Parasiten und Pilzen sowie bei vielen anderen Leiden.

Fellpflege:

Eine innerliche und äußerliche (in Form eines Sprays oder Flüssigseife) Anwendung des Aloe Vera Gels pflegt das Fell, macht es leicht kämmbar und verleiht ihm einen schönen Glanz.

Wunden und Entzündungen:

Mehrmaliges Auftragen des Aloe Vera Gels auf Verletzungen, Entzündungen und Wunden bringt rasche Linderung der Schmerzen und führt zur Besserung der Symptome und schnelleren Heilung.

Parasiten:

Besprüht man seinen Hund vor dem Sparziergang mit Aloe Vera Spray, werden lästige Ungeziefer wie Flöhe, Zecken oder Mücken meist in die Flucht geschlagen.

Pilze:

Auch mit Hautpilzen befallene Stellen können durch das Auftragen von Aloe Vera Gel behandelt werden.

Regulierung des Darms:

Die Verabreichung von Aloe Vera Gel trägt zu einer gesunden Darmflora bei, liefert ihrem kleinen Liebling wertvolle Nährstoffe und sorgt somit als tägliche Nahrungsergänzung für eine ausgewogene Ernährung. Eine tägliche Verwendung von Aloe Vera hilft ihrem Tier ein gesundes zufriedenes Leben zu führen und leistungsfähiger zu sein. Die Anwendung der Pflanze wirkt zusätzlich unterstützend auf das Immunsystem und beschert dem Tier mehr Lebensfreude.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Aloe Vera auf einen Blick

• Acemannan - Unterstützt die Wundheilung; schützt vor Umwelt- Giften, Viren,
Bakterien und Pilzen; aktiviert das Immunsystem; positiv für die Darmflora
• Aminozucker - Bausteine vom Binde- und Stützgewebe
• Vitamine - Wichtig für Nerven, Muskeln, Knochen, Haut Haare, Wundheilung,
das Blut und das Immunsystem im Kampf gegen freie Radikale.
• Anthraglykoside - Nur in der Blattrinde, wirkt abführend
• Tannine - Ätherisches Öl wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
• Saponine - Hemmen das Wachstum von Mikroorganismen
• Lignine - Regen die Verdauung an
• Mineralstoffe und Spurenelemente - Wichtig für den Stoffwechsel, für Nägel,
Fell, Knochen, Knorpel, Haut, Haare und das Blut
• Salicylsäure - Entzündungshemmend, schmerzstillend
• Enzyme - Regulieren die Darmtätigkeit und zerstören freie Radikale
• Aminosäuren - Eiweißbausteine, beteiligt am Aufbau von Enzymen, Hormonen,
Antikörpern und Stoffwechselprozessen.
• Sterole - Cholesterinsenkend, entzündungshemmend, hilfreich gegen Allergien

(Natürlich ist bei Überempfindlichkeiten bzw. Unverträglichkeiten gegenüber Inhaltsstoffen die Gabe von Aloe-Vera-Produkten einzustellen.)

Das Qualitätsprodukt Aloe Vera


Es ist als Verbraucher nicht immer leicht, aus der großen Zahl der Aloe-Vera-Produkte, die den Markt nahezu überschwemmen, die qualitativ hochwertigen herauszufinden. Als aufmerksamer Kunde sollten Sie daher folgende Punkte beachten: Informieren Sie sich über die Herkunft, die Anbauweise, die Verarbeitungsmethode, die Konservierungsform sowie eventuell enthaltene Zusatzstoffe und die Verdünnung.

Die schnelle und schonende Verarbeitung ist ein Qualitätsmerkmal für Aloe-Vera-Produkte. Darüber hinaus sind die Reinheit der Pflanze und die Art der Stabilisierung für die Wirksamkeit entscheidend.


Aloe Vera - ein Wundermittel ?


Die Aloe Vera und die daraus gewonnenen Rezepturen können sicher keine Wunder bewirken. Was an ein "Wunder" grenzt ist, dass es eine Pflanze gibt, die von Natur aus eine solch große Menge an positiven Wirkstoffen enthält, wie es bei der Aloe Vera der Fall ist.

Das andere "Wunder" ist der Organismus, welcher von Natur aus über äußerst effektive Mechanismen zur Selbstheilung verfügt. Die Wirkstoffe der Aloe Vera geben dem Organismus nur alle nötigen Werkzeuge in die Hand und stimulieren Immunsystem und Stoffwechsel, so dass alle nötigen körpereigenen Reserven effektiv genutzt werden können.

Die Aloe Vera selbst heilt auch nicht, sie hilft heilen. Der Organismus heilt, die Aloe Vera gibt ihm nur die Möglichkeiten und unterstützt ihn dabei.

Bekannte Ausnahmen hierbei bilden die feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut, die schmerzdämpfende Wirkung der enthaltenen Salicylsäure, die kapillarerweiternde Wirkung des Acemannans und die bisher nur teilweise erforschten Wirkungen von Anthranoid und Anthranoidderivaten, welche die Viruslast bei bestimmten Erkrankungen nachweislich positiv beeinflußen können.

Fazit - Gesundes Elixier

Begleitend, vorbeugend, nachsorgend - Aloe Vera Saft (-gel) ergänzt ganzheitliche, veterinärmedizinische Therapien ebenso sinnvoll, wie es in der täglichen Nahrungsergänzung wertvolle Dienste leistet und so verhindert, dass es überhaupt zu Krankheiten kommt.
West Highland White Terrier "OF IBENGARDEN" im KfT/VDH  | info@westie-paradies.de